Stressbewältigung

Sind Sie an einem Punkt angekommen, an dem Ihnen vieles über den Kopf wächst? Sie können sich nicht mehr richtig erholen, Sie fühlen sich matt, müde und krank. Aber irgendwie machen Sie weiter - denn was sollten Sie auch tun? Doch Sie ahnen, dass es so nicht dauerhaft weitergehen kann.

Stress

Sind Sie überlastet?

Möglicherweise stehen Sie enorm unter Strom und zwar so sehr, dass Ihr Körper Ihnen eindeutige Signale sendet.

Ihr Wohlbefinden hat nun oberste Priorität. Und deswegen ist es sinnvoll, wenn Sie sich einer körperlichen Untersuchung unterziehen. Damit ist nur der körperliche Teil abgedeckt. Die Psyche hat aber auch ein Wörtchen mitzureden.

Aus der psychologischen Forschung weiß man heute, dass zwei Dinge zu krankmachendem Stress beitragen können:

Zum einen ist es die Art, wie wir Belastungen bewerten. Zum anderen, welche Ressourcen uns zur Verfügung stehen und ob wir sie so einsetzen können, dass sich das positiv auf unser Wohlbefinden auswirkt.

Es reicht daher nicht aus, wenn Sie einfach mal ein bisschen Entspannung üben, um wieder fit zu werden.

Wie ich Ihnen helfen kann

Eine Behandlung bei mir verfolgt zwei Strategien:

  1. Wir arbeiten daran, Ihre Bewertungsmuster zu erkennen und zu verstehen, wie diese Muster für oder gegen Sie arbeiten.
  2. Ihre Ressourcen sind Kenntnisse, Fähigkeiten, Wertvorstellungen, materielle Güter, Beziehungen usw. Gemeinsam finden wir heraus, welche Ressourcen Sie bereits haben und welche Sie noch benötigen, damit Sie gegen Überlastungen gewappnet sind.
Stress

Das Ziel der Behandlung ist,

  • dass Sie wieder zu Kräften kommen,
  • dass Sie aktiv etwas gegen die akute Überlastung tun können,
  • und für die Zukunft "ein Polster" aufbauen, dass Sie davor bewahrt, wieder in eine solche Situation zu kommen.